Schablonen als Hilfsmittel

Letzten Samstag gab es nach langer Pause wieder einen kreativen Tag im Atelier. Bei 30 Grad draußen und im Laufe des Tages auch drinnen war es gar nicht so leicht sich zu konzentrieren.

Gleich zu Beginn mussten die Teilnehmerinnen mit verlängerten und Abstand haltenden „Coronapinseln“ 🙂 ihre Bildhintergründe gestalten. Während der Trocknungsphase wurden dann Motive für Schablonen gesucht und gefertigt.

Und schon konnte es losgehen mit Probieren und Experimentieren, um mit Hilfe der Schablonen spannende Effekte ins Bild zu bringen.

Auch der Kuchen am Nachmittag wurde mit Schablone verschönert:-)

Malen mit Schablonen

Virus im Kopf

Am Samstag, den 27.06.20 und am Samstag, den 25.07.20 möchten wir nach langer Corona-Pause endlich mal wieder einen schönen Tag im Atelier mit euch verbringen. Wir treffen uns wie immer um 10:00 Uhr und werden bis 17:00 Uhr Zeit haben, unsere Ideen kreativ im Bild umzusetzen. Zwischendurch gibt es wie immer eine kleine Mittagspause mit Imbiss sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

Als Thema haben wir das Thema „Malen mit Schablonen“, die ihr vielleicht schon zu Hause oder bei uns im Atelier anfertigen könnt, bzw. auch aus Zeitschriften ausschneiden könnt, z. B. Figuren oder graphische Formen. Wenn ihr schon zu Hause vorbereiten wollt, ist es wichtig, recht festes Papier oder Pappe zu verwenden. Es können natürlich auch fertige Schablonen verwendet werden , z. B. Buchstaben, die auch in unserem Atelier zur Verfügung stehen. Es soll wie immer experimentell sein und wir werden euch einige Möglichkeiten der Umsetzung mit dieser Technik zeigen.

Aufgrund der Corona-Situation ist die Zahl der Teilnehmer auf 6 Personen begrenzt, unsere Tische stehen in ausreichendem Abstand voneinander entfernt und Anke und ich werden Mund- Nasenschutz tragen. Papiere, Pinsel und Farben werden gestellt, Leinwände sind selbst mitzubringen, bzw. zum Selbstkostenpreis bei uns zu erwerben.

Kosten 75,-€

Anmeldung Tel.: 0176/34425627 oder per Mail: ankeborgwardt@gmx.de

Gold und Asche


Am Samstag, den 07.03 bieten wir unseren ersten Workshop in diesem Jahr an. Mit zwei gegensätzlichen Materialien wollen wir auf kleinen Leinwänden ( max. 50×50) eine kleine Serie entstehen lassen. 

Gold und Asche – beide Materiellen besitzen hohe Symbolkraft. Asche sowohl für Vergänglichkeit als auch für Fruchtbarkeit. Gold gilt als etwas Kostbares, Verheißungsvolles. 

Materialien wie Pinsel, Papiere, Farben und Collagematerial werden wir stellen, aber wer möchte, kann natürlich auch Asche aus dem eigenen Ofen oder vom letzten Lagerfeuer mitbringen. Eigene Pinsel, Malerkittel, Schürze oder eigene Leinwände in gewünschter Größe bringt bitte mit. Einige Leinwände können bei uns zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Vielleicht möchtet ihr auch an eigenen schon begonnenen Bildern weiterarbeiten oder habt eigene Ideen? Auch dafür sind wir offen und stehen euch gern beratend zur Seite.

Wie immer werden wir euch mit Getränken, einem leichten Mittagessen sowie Kuchen am Nachmittag verwöhnen 😋

Max. Teilnehmerzahl 8 Personen 

Kosten 75,-€

Anmeldung Tel.: 0176/34425627 oder per Mail: cwittfoth@gmx.de


Letzter Maltag 2019

Auch am letzten Maldonnerstag in diesem Jahr sind noch einmal ein paar schöne kleine Kunstwerke im Atelier entstanden. Jetzt verabschieden wir uns in den Weihnachtsurlaub und freuen uns auf ein kreatives Jahr 2020.


Allen Freunden und Gästen des Kunstraum Mustin wünschen wir eine friedliche und fröhliche Weihnachtszeit. Wir hoffen euch alle gesund, mit vielen frischen Ideen im neuen Jahr 2020 wiederzusehen.

Markt der schönen Dinge

Was für eine schöne Veranstaltung am vergangenen Sonntag. Unser Markt der schönen Dinge war sehr gut besucht und ein voller Erfolg. Einmal mehr hat sich gezeigt was für wunderbare Räumlichkeiten wir zur Verfügung haben. Eine feine Auswahl liebevoll handgefertigte Dinge boten die Möglichkeit für erste Weihnachtseinkäufe.  Alle haben sich wohl gefühlt und die Stunden mit netten Gesprächen, Kaffee, Kuchen und Gitarrenmusik vergingen wie im Flug.



Der Termin für nächstes Jahr steht auch schon fest: 15.11.2020

Malsamstag im Atelier 2.11.2019

Liebe Malerinnen und Maler,
leuchtendes gelb/orange/rot oder ein letztes nicht mehr ganz so kräftiges grün, ein strahlend blauer Himmel oder die ersten grau-düsteren Tage …

den Herbst in seiner farblichen Vielfalt wahrnehmen und im Bild umsetzen ist das Thema unseres nächsten Workshops am Samstag, den 02.11. von 10-17 Uhr. Es bleibt euch überlassen, ob ihr hierfür in Farben schwelgen wollt oder es ganz reduziert und still angehen lassen mögt. 
Papiere, Materialien, Farben und Collagematetial stellen wir bereit. Eigene Pinsel, Malerkittel, Schürze und Leinwände in gewünschter Größe bringt bitte mit. Bei diesem Thema kann es auch gern eine größere Leinwand sein. Einige Leinwände haben wir im Atelier vorrätig und geben sie zum Selbstkostenpreis ab. 
Wie immer gibts Getränke, ein leichtes Mittagessen und Kuchen am Nachmittag.
Maximale Teilnehmerzahl 8 Personen.
Kosten 70 € pro Person 

Malsamstag im Atelier 5.10.2019

Unser nächsten Malsamstag im Atelier wird das Thema „Rost“ behandeln. Das Thema passt wunderbar zum Herbst mit seiner Vergänglichkeit und den vielen Gelb-und Rottönen in der Natur. 

Wir erzeugen Rost auf der Leinwand mittels Eisenpulver und Oxydationsmittel. Wir zeigen euch wie man einen Rostton mit Farben anmischt und wie man rostiges Papier herstellt, welches man dann für Collagen nutzen kann. 

Es wird also wieder viel experimentiert und auch einiges dem Zufall überlassen.

Wir stellen Papiere und Materialien/Farben bereit. Eigene Pinsel, Malerkittel/Schürze und Leinwände in gewünschter Größe bringt bitte mit. Einige Leinwände haben wir immer im Atelier vorrätig und geben Sie für den Selbstkostenpreis ab.

Wie immer gibt es Getränke, ein leichtes Mittagessen und Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

Uhrzeit 10:00-17:00 Uhr

Teilnehmerzahl maximal 8 Personen

Unkostenbeitrag 70,-€ pro Person

Anmeldung bei Anke Borgwardt 04546/808585 oder Conny Wittfoth 0451/75784