Einfach mal laufen lassen

Liebe Maler/innen,

nach langer Corona-bedingter Malpause im Atelier möchten wir nun am Samstag, den 3.Juli von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr unseren ersten Workshop in diesem Jahr anbieten. Zwischendurch gibt es wie immer eine kleine Mittagspause mit Imbiss sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

Immer wieder aufs Neue mussten wir alle uns im vergangenen Jahr auf ständig wechselnde Regeln und Einschränkungen im Umgang mit der Pandemie einlassen, waren gedanklich oft sehr eingeengt und in unseren Kontakten und Aktivitäten eingeschränkt.

Wie schön und naheliegend ist es da doch eigentlich, sich mal wieder auf einen Malgrund (Papier, Leinwand) einzulassen und Freude an der Kreativität zu haben.

Ziel soll nicht das fertige Bild sein, sondern der Weg dorthin. Voraussetzungen sind also die Freude an Farbe, am Ausprobieren verschiedener Techniken im gestalterischen Prozess und ein bisschen Mut. Alles, was unerwartet und überraschend entsteht, wird aufgenommen und weitergeführt. In diesem Prozess stehen wir euch gern zur Seite.

Mitzubringen sind Leinwände in gewünschter Größe (einige haben wir auch im Atelier vorrätig), eigene Pinsel, wenn vorhanden und Malerkittel/Schürze.

Farben, Papiere und alle anderen Materialien gibt es von uns.

Unkostenbeitrag incl. Mittagessen, Kaffee, Tee, Wasser und Kaffee/ Kuchen am Nachmittag beträgt 75,-€

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Anmeldung bei Anke TEL. 0176 34425627 oder Conny TEL. 0162 6135080

Per Mail: info@kunstraum-mustin.de

Malen mit Schablonen

Virus im Kopf

Am Samstag, den 27.06.20 und am Samstag, den 25.07.20 möchten wir nach langer Corona-Pause endlich mal wieder einen schönen Tag im Atelier mit euch verbringen. Wir treffen uns wie immer um 10:00 Uhr und werden bis 17:00 Uhr Zeit haben, unsere Ideen kreativ im Bild umzusetzen. Zwischendurch gibt es wie immer eine kleine Mittagspause mit Imbiss sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

Als Thema haben wir das Thema „Malen mit Schablonen“, die ihr vielleicht schon zu Hause oder bei uns im Atelier anfertigen könnt, bzw. auch aus Zeitschriften ausschneiden könnt, z. B. Figuren oder graphische Formen. Wenn ihr schon zu Hause vorbereiten wollt, ist es wichtig, recht festes Papier oder Pappe zu verwenden. Es können natürlich auch fertige Schablonen verwendet werden , z. B. Buchstaben, die auch in unserem Atelier zur Verfügung stehen. Es soll wie immer experimentell sein und wir werden euch einige Möglichkeiten der Umsetzung mit dieser Technik zeigen.

Aufgrund der Corona-Situation ist die Zahl der Teilnehmer auf 6 Personen begrenzt, unsere Tische stehen in ausreichendem Abstand voneinander entfernt und Anke und ich werden Mund- Nasenschutz tragen. Papiere, Pinsel und Farben werden gestellt, Leinwände sind selbst mitzubringen, bzw. zum Selbstkostenpreis bei uns zu erwerben.

Kosten 75,-€

Anmeldung Tel.: 0176/34425627 oder per Mail: ankeborgwardt@gmx.de

Gold und Asche


Am Samstag, den 07.03 bieten wir unseren ersten Workshop in diesem Jahr an. Mit zwei gegensätzlichen Materialien wollen wir auf kleinen Leinwänden ( max. 50×50) eine kleine Serie entstehen lassen. 

Gold und Asche – beide Materiellen besitzen hohe Symbolkraft. Asche sowohl für Vergänglichkeit als auch für Fruchtbarkeit. Gold gilt als etwas Kostbares, Verheißungsvolles. 

Materialien wie Pinsel, Papiere, Farben und Collagematerial werden wir stellen, aber wer möchte, kann natürlich auch Asche aus dem eigenen Ofen oder vom letzten Lagerfeuer mitbringen. Eigene Pinsel, Malerkittel, Schürze oder eigene Leinwände in gewünschter Größe bringt bitte mit. Einige Leinwände können bei uns zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Vielleicht möchtet ihr auch an eigenen schon begonnenen Bildern weiterarbeiten oder habt eigene Ideen? Auch dafür sind wir offen und stehen euch gern beratend zur Seite.

Wie immer werden wir euch mit Getränken, einem leichten Mittagessen sowie Kuchen am Nachmittag verwöhnen 😋

Max. Teilnehmerzahl 8 Personen 

Kosten 75,-€

Anmeldung Tel.: 0176/34425627 oder per Mail: cwittfoth@gmx.de


Viele Ideen und noch mehr Spaß 

Ganz unserem Motto entsprechend „alles im Fluss“ läuft es auch mit den Vorbereitungen für die Ausstellung zum Kultursommer am kommenden Wochenende. Mit Freude, Elan und viel Spaß sind wir alle bei der Sache und es entwickeln sich immer wieder neue Ideen beim Tun und Gestalten. 

Vorbereitungen

Käthe , Anke und ich sind jetzt intensiv mit den Vorbereitungen fürs nächste Wochenende beschäftigt. Auch unsere Zusammenarbeit passt zu unserem Motto „alles in m Fluss“, denn die Ideen fließen unaufhörlich. Wir alle haben viel Spaß daran, diese umzusetzen und freuen uns schon jetzt auf nächstes Wochenende.

Wir gehen in Serie


Gestern fand unser  Workshop zum Thema „malen in Serie“ statt. Wir alle hatten viel Spaß dabei und es sind wunderschöne Bilder in Serie entstanden. Die Themen konnten frei gewählt werden und so entstanden völlig unterschiedliche Bildmotive. Vom Gegenständlichen bis hin zum Abstrakten war alles vertreten. Landschaften, Gefäße, Blumen oder die Lieblingsdose aus der Küche inspirierten unsere Kursteilnehmerinnen.

Hier ein paar fotografische Eindrücke des Tages

      Auch eine kulinarische Stärkung darf bei soviel hochkonzentrierter „Arbeit“ nicht fehlen

Workshop im Atelier

Viel Spaß hatten wir gestern beim Workshop-Thema „Weiß“ im Kunstraum. Aus zunächst mit dunklen Farben vorbereiteten  Leinwänden sollten helle Bilder durch das Mischen von Farben mit der Farbe „Weiß“ in Lasurtechnik entstehen. Der Experimentierfreudigkeit und dem Einsatz verschiedenster Techniken waren hierbei keine Grenzen gesetzt und es entstanden stimmungsvolle Winterbilder, aber auch abstrakte Werke. Hier ein paar fotografische Eindrücke eines sehr schönen Tages. 

Der nächste Workshop findet am 09. März statt, das Thema werden wir in Kürze bekannt geben.



Offenes Atelier

Am Samstag konnten wir zahlreiche Gäste in unserem offenen, schon etwas weihnachtlich geschmückten Atelier begrüßen und mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen verwöhnen. Trotz der zahlreichen Besucher war es ein gemütlicher und stimmungsvoller Nachmittag. Diesmal gab es außer Bildern und schönen Töpferwaren auch noch viele andere handgefertigte Sachen verschiedner Aussteller zu sehen und der Ein oder Andere konnte schon das erste Weihnachtsgeschenk mit nach Hause nehmen.